Logo Spin Natura
Ihr Fahrrad hat noch viele Wege vor sich

Dani de Quadras, einer der drei Gründungsmitglieder von SPINATURA, war oft in Afrika und hat mit eigenen Augen gesehen, welche Schwierigkeiten die Entwicklung behindern.

Es gibt hunderte afrikanische Dörfer, in denen Mädchen und Jungen für den Schulbesuch lange Wege zu Fuß zurücklegen müssen. In vielen Fällen ist das Fahrrad ihre einzige Transportmöglichkeit und ein wichtiger Verbündeter gegen das Fernbleiben vom Unterricht , bzw. zur Förderung der Entwicklung.

Im Jahr 2013 startete Dani auf eigene Initiative das Projekt „Solidarische Fahrräder“ mit dem Ziel, in Barcelona Fahrräder von Privatpersonen zu sammeln und verschiedenen Schulen im Süden von Marokko zu übergeben.

Diestrahlenden Augen und das Lächeln der Kinder, die ein Fahrrad erhalten, sprechen Bände: Eltern wissen, was wir meinen.

Zur Gewährleistung einer geordneten Übergabe kontaktierte Dani den Verein Hassilabiad , eine gemeinnützige Organisation zur Verbesserungen der Lebensbedingungen in den Dörfern des marokkanischen Südwestens.

Die Zahlen

Das Projekt ist mit vielen Kosten verbunden, die Dani und seine Freunde zunächst selbst übernahmen. Der erste Erfolg zeigte jedoch die Notwendigkeit, Sponsoren zu finden.

Für folgende Kosten werden Sponsoren gesucht:

  • Lokale/Räumlichkeiten als Abgabestellen für die Fahrräder
  • Helfer und Transportmittel von den Abgabestellen zum Sammelzentrum
  • Helfer und Material zur Reparatur und Überholung der Fahrräder
  • Transport der Fahrräder bis zur Übergabestelle am Bestimmungsort
  • Erledigung von Behördenwegen
  • Transport der freiwilligen Helfer bis zur Übergabestelle am Bestimmungsort
  • Fahrradhelme
  • Trinkflaschen
  • Trinkflaschen

Bisherige Unterstützer des Projekts:

Wenn Sie uns helfen möchten, Kinderaugen mit einem solidarischen Fahrrad zum Leuchten zu bringen, kontaktieren Sie uns bitte unter hello@spinatura.com